Ausgabe 5

23. Apr 2020 | Frenslichs humorvolle Wochenschau

Liebe Freunde!

Die fünfte Ausgabe widmet sich alleinig dem Wort dieser Woche. Das hat es nämlich wirklich verdient.

Wort der Woche: „Neue Normalität“

ist eine misslungene Wortschöpfung eines oder mehrerer Politiker.
Ach ja, Politiker formulieren gerne negativ besetzte Inhalte positiv, um sie schmackhaft unter die Leut´ zu bringen.
Was bisher in unserer Gesellschaft als ungehörig, merkwürdig oder als abnorm galt, wird uns jetzt mit Hilfe dieses rhetorischen Kniffs als normal serviert.

Ich selbst begnüge mich mit der Unterscheidung zwischen normal und abnormal.
Neunormal kommt bei mir nicht vor.

Ich freue mich, wenn ihr meinem absurden Gedankenspiel folgen wollt:

Das Bundesministerium für Gesundheit möge zügig eine neue Verordnung umsetzen!
„Im öffentlichen Raum sind ab 01. Mai 2020 Unterhosen auf dem Kopf zu tragen.“
Diese Trageweise der Unterhose bietet einen 3-fach-Schutz:
1. Schutz vor übermäßiger Sonneneinstrahlung
2. Schutz bei leichten Schlägen auf den Hinterkopf
3. Zulassung als MNS (Mundnasenschutz), sofern über den gesamten Kopf gezogen, wobei die beiden kreisrunden Beinöffnungen der Unterhose auf Augenhöhe des Trägers sein sollen.
3 weitere Vorteile sind nicht außer Acht zu lassen:
– modische Kopfbedeckung
– in jedem Haushalt vorhanden (keine Beschaffungsproblematik)
– bei 90°C auswaschbar (Desinfektion und Wiederverwendbarkeit)

Ich sehne den Tag herbei, an dem ich euch endlich wieder umarmen darf,
oder wenigstens die Hand geben.
DAS ist Normalität!

Meine Lieblingsunterhose ist rot, mit hellgrauen Elefanten drauf.
Bei meinem nächsten Ausgang, wahrscheinlich morgen Vormittag, setze ich sie auf und, wenn ich dann den Supermarkt betrete, ziehe ich sie mir übers Gesicht, sodass die beiden kreisrunden Beinöffnungen auf Augenhöhe sind.
Das ist die neue Normalität.

Alles Gute wünscht euch
Christian